Vor der Reise

Etwa neun Monate vor unserem Aufbruch von Bad Wildbad nach München haben wir mit den Vorbereitungen für unsere Reise um die Welt begonnen. Wir haben Verträge gekündigt, Versicherungen abgeschlossen und uns eine Zeit lang im Wochenrhythmus impfen lassen.

Gerade wegen der Impfungen war es gut, dass wir frühzeitig angefangen haben zu planen. Gelbfieber, Tollwut, Hepatitis, japanische Enzephalitis, Cholera, Typhus, FSME, Meningokokken: Es gibt nur wenige Impfstoffe, die wir nicht verabreicht bekommen haben. Etwas mehr als 500 Euro haben  wir für alle gezahlt. Unsere Krankenkassen haben immerhin einen Teil der Kosten erstattet: 200 Euro hat die Barmer GEK übernommen, 340 Euro die IKK.

Frühzeitig mussten wir uns auch um die Kündigung unserer Verträge kümmern. Denn die meisten enden nicht zum Jahresende, sondern abhängig von dem Zeitpunkt, zu dem sie abgeschlossen worden sind. Gekündigt haben wir neben unserer Arbeitsstelle und unseren Wohnungen auch das Abo für den öffentlichen Nahverkehr, den Internet- und  Festnetzanschluss, die Stromversorgung, den Mobilfunkvertrag, die Bahncard, die Zahnzusatzversicherung und die Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Wir haben aber nicht nur Verträge gekündigt, sondern auch neue abgeschlossen: eine Auslandskrankenversicherung für Langzeitreisende sowie eine Gepäckversicherung. Außerdem haben wir uns beide einen neuen Reisepass und einen internationalen Führerschein  ausstellen lassen.

Da wir unterwegs immer wieder arbeiten wollen, haben wir beim Finanzamt Steuernummern für Aufträge aus dem Ausland beantragt und unseren Wohnsitz zu unseren Eltern verlegt. So konnten wir uns von der GEZ abmelden und einen Nachsendeservice für unsere Post einrichten. Geld abheben können wir mit unserer DKB-Visakarte weltweit kostenlos. 100 US-Dollar für den Notfall haben wir trotzdem mitgenommen.

Etwa drei Monate vor der Abreise wurden unsere Vorbereitungen konkreter. Wir haben die letzten Arzttermine hinter uns gebracht, eine Domain, Webspace und ein WordPress-Theme gekauft und damit begonnen, unseren Blog zu gestalten. Neben dem Logo hat Alex auch Visitenkarten für den Blog entworfen.

Unser erstes Visum, für Russland, mussten wir schon in Deutschland beantragen. Wir haben uns die Fahrt zur russischen Botschaft in Frankfurt oder München gespart und die Visa für jeweils rund 100 Euro bei einer Agentur bestellt. Dazu mussten wir einen Online-Antrag ausfüllen und der Agentur unsere Reisepässe, biometrische Passbilder und den Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung zusenden. Zwei Wochen später hatten wir unsere Reisepässe inklusive der Visa wieder.

Während unserer vorerst letzten Tage in Deutschland haben wir viel Zeit mit Freunden und der Familie verbracht. Außerdem haben wir unsere Rucksäcke zum ersten Mal gepackt, Kopien von allen wichtigen Dokumenten erstellt, unseren Eltern Generalvollmachten ausgestellt und die ersten Blogeinträge geschrieben.

Was jetzt noch fehlt? Über einen WhatsApp-Newsletter wollen wir diejenigen, die wissen möchten, wo wir gerade sind und ob es uns gut geht, auf dem Laufenden halten. Interesse? Dann schickt uns eine E-Mail mit eurer Handynummer an info@schrittwaerts.de.

  1. Schulz

    Liebe Grüße aus Bad Wildbad. Die Seite gefällt uns sehr gut. Freuen uns auf neue Berichte und schönen Bilder von euch.
    M&P

  2. Ich wünsche euch viel Spaß und viele tolle Eindrücke auf eurer Reise. Liebe Grüße, Markus

    • schrittwaerts

      Danke lieber Annnold! Habt weiterhin eine schöne Zeit zu dritt und bis irgendwann wieder in Deutschland!

  3. Bin sehr gespannt Auf eure Berichte! Toll das es los geht und passt auf euch auf.

  4. Gertrud, Bruno, Agnes, Rosa, Paul

    Schön, dass ihr hier bei uns seid!! 🙂
    Die Erdäpfel sind gesetzt. Danke!

  5. schrittwaerts

    Vielen Dank, dass wir hier sein dürfen!! Den Acker machen wir fix fertig 😀

  6. Ingrid und Gerhard

    Liebe Grüße aus Oberbayern, wir finden eure Weltreise großartig und wünschen euch wunderbare Begegnungen und fantastische Erlebnisse. Wir freuen uns auf eure Berichte und Fotos. Liebe Grüße, Ingrid und Gerhard

Schreibe einen Kommentar zu Schulz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.